Espresso Siebträgermaschine Test

Die Espresso Siebträgermaschine bietet dem Besitzer den großen Vorteil, dass er selbst entscheiden kann, mit wie viel Druck und Brühwasser der Espresso zubereitet wird. Ebenso kann der Mahlgrad der Bohnen individuell eingestellt werden. Aber auch Cappuccino mit Milchschaum oder Café Latte lässt sich mit einer Espresso Siebträgermaschine problemlos zubereiten. Hierfür empfiehlt es sich, zu einem Gerät mit integriertem Aufschäumer zu greifen. Auch über einen abnehmbaren Wassertank sollte das Gerät verfügen, weil dies das Einfüllen erheblich erleichtert. Auf welche Kriterien die Käufer außerdem achten sollen, erfahren sie in einem Test.

Darauf ist beim Kauf einer Espresso Siebträgermaschine zu achten

Zunächst muss sich der Käufer für eine bestimmte Art von Maschine entscheiden. So gibt es Kaffeepulver-Siebträger ebenso wie Pad-Siebträger oder Geräte, die sowohl mit Pads als auch mit Bohnen betrieben werden können. Um einen hervorragenden Espresso zubereiten zu können, ist der bar-Druck eminent wichtig. Durch den Druck werden nämlich Öle und Geschmacksstoffe aus dem Pulver gelöst, die sich dann im Getränk entfalten können. Für Espresso-Liebhaber empfehlen sich Geräte mit einem Druck zwischen zehn und 20 bar.

Aus Gründen der Sicherheit sollten die Geräte wie auf der Seite beschrieben mit einer Abschaltautomatik oder einem Standby-Modus ausgestattet sein. Das spart nicht nur Strom, sondern verhindert auch einen Kabelbrand durch Überhitzung. Ein integrierter Aufschäumer erspart dem Kaffeeliebhaber den Kauf eines separaten Milchaufschäumers. Eine Heißwasserfunktion sollte das Gerät besitzen, wenn darin auch Tee zubereitet wird.

Deutlich mehr Komfort im Alltag bieten Espresso Siebträgermaschinen, wenn sie einen abnehmbaren Wassertank und eine herausnehmbare Tropfschale besitzen. Vor allem die regelmäßige Reinigung des Gerätes wird dadurch erheblich einfacher. Beide Elemente lassen sich in der Regel dank eines einfachen Klicksystems entfernen und anschließend unter fließendem, warmem Wasser gereinigt werden. Aber auch das Befüllen mit Wasser gestaltet sich wesentlich einfacher. Der Wassertank kann nämlich zum Befüllen direkt unter den Wasserhahn gehalten werden. Folgende Geräte sind bei Kaffeefreunden beliebt:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*